February 23, 2018

Going underground - Bilstein Höhle


The underground of Sauerland is like a Swiss cheese. Almost fifty caves can be found in the region, some of them are open to the public. The Bilstein cave had been discovered in 1887, and made accessible and developed as a tourist attraction a year later already. It might not be the biggest cave in the area but it is one of the few, which are open this time of the year. Most other underground caverns are closed for season, as they serve as nature reserves for bats.

Unter dem Sauerland muss es aussehen, wie in einem Schweizer Käse. Fast fünfzig Höhlen gibt es in dieser Region, und manche davon sind als Schauhöhlen zu besichtigen. Die Bilsteinhöhle wurde 1887 entdeckt und bereits ein Jahr später für den Tourismus befahrbar gemacht. Sie ist sicherlich nicht die größte und spektakulärste Höhle in der Gegend, aber eine der wenigen, die um diese Jahreszeit geöffnet sind. Viele andere Höhlen hingegen bleiben oft bis April zum Schutz der Fledermäuse geschlossen.


We found the entrance below the bizarre rock formation, and once again Roland had to watch out, the ceiling height was certainly not for tall people.

Der Eingang befand sich unterhalb dieser bizarren Steinformation. Wieder einmal musste Roland aufpassen, da die Höhlendecke für Menschen seiner Größe viel zu niedrig war. 


Only a handful of people entered the cave. This time of the year it just isn't a typical tourist destination. The air was humid, and it was warmer on the inside. We followed our guide through a crevice, which was once carved into the rock by an ancient river.

Mit uns betraten nur eine Handvoll anderer Leute die Höhle. Um diese Jahreszeit ist so etwas keine typische Touristenattraktion. Die Luft war feucht und es war fühlbar wärmer hier drinnen. Wir folgten unserem Höhlenführer durch eine schmale Felsspalte, durch die vor langer Zeit einmal ein Fluss geflossen ist, der sich heute ein paar "Etagen" tiefer sein Bett weiter gräbt.



People quickly became quiet down here. We were certainly not the only ones impressed by these surreal surroundings designed by Mother Nature. The visual opulence mustn't be disturbed by trivial babbling. Stalagmites (sinter column growing up from the ground) and stalactites (growing down from the ceiling down) had formed bizarre figures, and changing illumination kept playing with our minds. Over here the seven dwarfs or is it a castle with seven towers? Over there an elephant or maybe a dragon? Fantasy unleashed.

Die bizarren Gestalten, geformt durch Stalagmiten (vom Boden herauf wachsende Sintersäulen) und Stalaktiten (von der Decke herunter wachsend) verschlagen einem schnell die Sprache. So tief unten, umringt von diesen von Mutter Natur erschaffenen Kunstwerken, wird aus einem Haufen plaudernder Touristen ganz schnell eine schweigsame, fast ehrerbietige Prozession. Gleichermaßen sorgt eine wechselnde Beleuchtung dafür, dass einem seine Phantasie Streiche spielt. Sind das dort drüben die Sieben Zwerge oder ist es doch ein Schloss mit sieben Türmen? Und was ist das, ein Elefant oder vielleicht ein Drache?



The tour hadn't been a roundtrip, and to our surprise we resurfaced in a completely different spot, actually not far away from where we had parked our car. After having spent some time in the underground twilight the daylight really hurt our eyes, so we had to don our sunglasses although it was overcast.

Die Höhlentour war kein Rundgang, und zu unserer Überraschung kamen wir ganz woanders 'raus, tatsächlich befand sich der Höhlenausgang gar nicht weit weg vom Parkplatz, wo unser Auto stand. Nach dem gedämpften Zwielicht unter Tage schien uns das Tageslicht viel zu hell in die Augen, und so mussten wir erst einmal Sonnenbrillen aufziehen, obwohl es bedeckt war.

February 21, 2018

Into the (German) Wild - Deutsche Wildnis

The world had turned white again overnight and we wanted to spend some time outside in the fresh snow, so we visited a wildlife refuge near Warstein (Warsteiner beer, anyone?).

Über Nacht hat es wieder geschneit gehabt. Also wollten wir ein bisschen Zeit im Neuschnee verbringen. Wir besuchten das Wildgehege in Warstein (da, wo da Bier herkommt).


The woodlands of Sauerland make it a prime destination for wild animals. Wildlife is able to roam free in this widespread forested area. Since we were early chances were fair that we got to see some of them. In fact we got really lucky, we spotted more than we hoped to see. From an elevated Plattform we discovered fallow deer.

Die Wald reichen Flächen des Sauerlands sind für wilde Tiere ein Paradies. das Gehege erstreckt sich über viele Hektar Wald und Wiesen. Wir waren recht früh dran, denn dann sind normalerweise die Chancen groß, die Tiere auch zu beobachten. Von einer überdachten Aussichtsplattform aus konnten wir Damwild entdecken.


And around the corner wild boar youngsters played it rough. But then a grown up (wild sow?) approached, and the little punks preferred to get out of the way and hide behind the trees.

Und um die Ecke ließen sich doch tatsächlich ein paar Wildschweine beobachten. Die halbstarken Jungs balgten miteinander, doch als die Mama hinzukam, zogen es die kleinen Punks vor, sich zu hinter den nächsten Baum zu verdrücken.


And so we continued our trek through this winter wonderland, happy and content with the wildlife spotted. But nature had some more surprises for us in store.

Und so gingen wir weiter durch den Winterwunderwald, froh und zufrieden mit den Tieren, die wir bisher gesehen hatten. Aber die Natur hatte noch ein paar Überraschungen für uns.


A red fox! He must have escaped his compound, and did some sightseeing on its own. This was indeed confirmed later, when we reported the encounter.

Ein Rotfuchs! Er war wohl seinem Gehege entwischt und streunte nun auf eigene Faust durch das Gelände, dass dem tatsächlich so war, wurde uns am Eingang später bestätigt.


It couldn't get any better, or could it?
Nun konnte es nicht mehr besser werden, oder doch?


We passed an eerie looking rock formation called Bilstein, and passed a cave which was open to visitors. Later more on this. A sign showed us the way to the area where lynx, a cousin of the bobcat, might be seen.

Wir kamen an einer eigenartig aussehenden Gesteinsformation, dem Bilstein, und an der gleichnamigen Höhle vorbei, die man besichtigen konnte, aber dazu später. Erst einmal folgten wir den Schildern zum Gehege der Luchse.


And we lucked out. Are you looking at me? said the lynx. And three more were watching us watching them from the other side of the hill.

Und wir hatten tatsächlich Glück. Schau mich an, scheint der Luchs zu sagen, und drei andere beobachten uns vom Hügel gegenüber.

three more lynx on the hill

What a wonderful day. Sometimes getting up early does make so much sense (so much more than it does for work...).

Was für ein toller Tag! Frühaufstehen macht so viel Sinn, besonders, wenn es nicht für die Arbeit ist.

February 19, 2018

When Continents collide - Zusammenstoß der Kontinente

From the left: Bornstein - Goldstein - Ravenstein

The tale of the Bruchhauser Steine. Just a mere pile of rocks? There is indeed more to it. We found witnesses of a geological event that had once taken place in the late Palaeozoic Era. These rocks are of porphyry, a very old material, formed over 370 million years ago from deposits of a primeval sea. 40 millions years later volcanism penetrated the area and deposited lava between the shale layers. These rock columns were later on pushed upright and lifted up into a high mountain range during the continental collision. Through erosion over million of years the mountains vanished but the hard lava resisted the everlasting weathering process up to this day. Amazing, or is it?

Die Geschichte der Bruchhauser Steine. Für den einen ist es nur ein Haufen Felsen, für mich sind es Zeitzeugen einer Kollision zweier Urkontinente vor Jahrmillionen und der daraus resultierenden Gebirgsbildung, die seinerzeit im Paläozoikum statt fand. Bei dem Gestein handelt es sich um Porphyr, einem Gestein, das vor über 370 Millionen Jahren aus den Ablagerungen eines Urmeeres entstand. Etwa 40 Millionen Jahre später wurden diese Schieferschichten durch Vulkanismus aufgerissen, und in den so entstandenen Spalten sammelte sich Lava. Durch den Zusammenstoß der Ur-Kontinente wurden diese Lavasäulen dann später während Entstehung einer Gebirgskette aufgerichtet und angehoben. Und während das Gebirge erosionsbedingt längst wieder abgetragen ist, trotzt der harte Stein bis heute immer noch der ewig währenden Verwitterung. Ist doch spannend, oder?

To the rocks on 756m elevation

The rock formation is nature conservation land, and home to rare bird species such as the eagle owl or the peregrine falcon. Alas, we haven't seen any that day. 

Die Steinformation liegt in einem Naturreservat und beheimatet (heute wieder) den Uhu und den Wanderfalken. Leider haben wir aber an dem Tag keine Vögel gesehen. 

Bornstein & Goldstein

The walk uphill was strenuous, a strong gale made for snow drifts, and the temperatures - windchill factor included - was likely minus two digits Celsius. On the plus side, we were pretty much alone up there.

Der Marsch auf den Istenberg war anstrengend, eine steife Brise sorgte für Schneeverwehungen und die Temperatur war gefühlt im zweistelligen Minusbereich. Das Gute daran war, dass wir ziemlich allein da oben waren.

Ravenstein
Goldstein

Since the early days of mankind people must have lived between the rock in some kind of fortified settlement, artefacts found in the area state that there must have been a hill fort, which was a common structure in Europe back in the bronze or iron age.

Archäologische Funde weisen darauf hin, dass hier bereits in der frühen Menschheitsgeschichte Leute innerhalb eines angelegten Schutzwall gelebt haben müssen. Diese Wallburgen gab es in der Bronze- oder Eisenzeit in ganz Europa.

Hillfort Diorama
Wall partly rebuilt but not visible due to the amount of snow
Find me if you can - at Feldstein

Feldstein is by the way the only rock formation that can be climbed to the peak. The other pinnacles are off limits in order to preserve the rare animal and plant life up here. A ladder and a rope is leading to the top but its rough and dangerously slippery, especially under these conditions. So we opted to play it safe (I did try, though...). Anyway, there was no view to be had, we were up in the clouds, and it snowed. 

Feldstein ist übrigens der einzige der vier Felsen, der bis zur Spitze erklommen werden kann. Die anderen Bergspitzen dürfen zum Schutz der dort ansässigen seltenen Tier- und Pflanzenarten nicht bestiegen werden. Eine Natursteintreppe mit Kettenseil war allerdings bei diesem Wetter trotz Geländer schwer zu besteigen, und da durch Wolken und Schneetreiben die Aussicht eh versperrt blieb, haben wir es auch gelassen (nicht, dass ich es nicht versucht hätte...).

February 18, 2018

Ain't no sunshine - Wo ist nur die Sonne hin?


Möhnesee is one of several reservoirs supplying the highly populated and industrialised Ruhr area. In its beginnings back in 1913 it had been by far the largest dammed water body in Europe. Today the dam is listed a national monument.

Möhnesee ist einer von mehreren Stauseen, die das stark bevölkerte und hoch industrialisierte Ruhrgebiet versorgen. Nach der Errichtung des Damms in 1913 entstand der größte Stausee seiner Zeit in Europa. Heute steht der Bau unter Denkmalschutz und wurde in den letzten Jahren aufwändig restauriert.


It started snow-raining, so I had to bribe my better half into hiking up the watch tower overlooking the reservoir with a fancy latte first. The trail was muddy, and slippery, and we weren't sure if the tower would be open due to the weather conditions.

Es fing an zu Schnee-regnen, also musste ich meine bessere Hälfte erst einmal mit einem Latte bestechen, damit er noch bis zum Möhne-Turm mit hinauf läuft. Der Weg dahin war matschig und rutschig und wir waren nicht sicher, ob dieser bei den Wetterbedingungen überhaupt geöffnet haben würde.




The 40m high tower was indeed accessible but signs warned to beware of falling ice and snow from above. I worried much more having to walk over grate planks and up the 200+ grate steps, while being able to look through and down to the ground. I still have no head for heights but I manage, and once up and above, the views overlooking the sea of trees were more than rewarding.

Der 40m hohe Turm war geöffnet, allerdings warnten Schilder vor herabfallendem Schnee oder Eis. Mir wurde es eher Angst und Bange, als ich über die Gitterrost-Konstruktion mit mehr als 200 Stufen nach oben steigen sollte. Ich bin nicht ganz schwindelfrei, aber komme einigermaßen klar damit und einmal oben angelangt, war die Aussicht über das Meer von Bäumen Entschädigung genug.