August 29, 2018

Westweg Section 8 + 9: Up to the Top - Westweg Etappe 8 + 9: Hoch hinaus


Another weekend, and another section of the Black Forest long distance hiking trail Westweg awaits. Again my trail angel gets up early in order to bring me back to where I left of last time. I am sure that he went straight back to bed after he got home. The view from the outlook at Brend promise a beautiful hiking day.

Mit dem Wochenende beginnt eine weitere Etappe des Weitwanderwegs Westweg. Und wieder einmal steht mein lieber Gatte mir zuliebe früh auf, um mich wieder dort abzusetzen, wo ich beim letzten Mal aufgehört habe. Ich bin mir sicher, dass er - zuhause angekommen - ohne Umwege zurück ins Bett gegangen ist. Der Blick vom Brend-Turm verspricht einen tollen Wandertag.


Miles to go before I sleep: I have already 2,5 km under my belt when the trail sign tells me that my destination is a another 30,5 km (20 mls) away. Given the elevation gain this will keep me busy hiking for the next five or six hours.

Vor mir liegen noch viele Kilometer: Nach 2,5 km lese ich auf einem Hinweisschild, dass ich noch weitere 30,5 km vor mir habe. Mit den Höhenunterschieden werde ich damit wohl die nächsten fünf bis sechs Stunden beschäftigt sein.



Gossamer: It's nippy, only 4°C (39F) on the hights (1,100m), but the wind is calm and with the sun out it warms up nicely. The trees are changing colour but that's rather due to the draught than to the change of season.

Spätsommer: Auf der Höhe von 1.100m ist es etwas kühl, nur 4°C, aber wenigstens windstill, und die Sonne sorgt schon bald für eine angenehme Temperatur. Die Bäume färben sich bereits herbstlich, aber das liegt eher an der Dürre und nicht am Wechsel der Jahreszeiten.


Every so often the scenery opens up and presents beautiful vistas. Although the Westweg is a popular hiking trail, I have it all to myself.

Immer wieder werde ich mit tollen Ausblicken belohnt, und obwohl der Westweg ein populärer Wanderweg ist, habe ich das alles für mich allein. 


At one point I follow a road, and there they are, the weekend warriors, on their bikes and in their convertibles. Traffic becomes quite noisy for a bit, and for a moment I feel annoyed, until I remember that I was once one of them...

Irgendwann muss ich ein Stück an der Straße entlang und da sind sie dann, die Wochenend-Ausflügler auf ihren Moppeds und in ihren Cabrios. Für einen Moment ärgere ich mich über den Verkehrslärm, aber dann erinnere ich mich... ich war mal einer von ihnen.


Halfway I stop for a lunch break at the inn Zum Kreuz. The most important stuff is... a huge beaker of Radler (Shandy).

Im Gasthaus Zum Kreuz gibt es eine kurze Mittagspause, das Wichtigste dabei ist: ein großes Radler. 



The weather is holding up, a perfect day for being on the trail and in the woods.

Das Wetter spielt mit, es ist ein perfekter Tag, um unterwegs und im Wald zu sein.


I don't lose much in elevation, it goes up and down in regular intervals until Titisee. At a fork in the road I come across a sign advertising a nearby B&B. I have mobile reception for a change, and book a room online. This accommodation will have some surprises in store for me.

Und so geht es mal auf und mal ab durch den Wald Richtung Titisee. An einer Kreuzung entdecke ich ein Hinweisschild auf eine Pension im Jostal, habe zur Abwechslung mal Handy Empfang und buche spontan ein Zimmer. Die Unterkunft wird so einiges an Überraschungen für mich bereit halten.


A memorial besides the trail reminds of a terrible double murder back on May, 31th, 1928. Two female hikers (cousins, 25 and 35 years old) were found shot in the head and with their throats cut. Rumour has it that the perpetrator confessed to this deed on his deathbed. The motive however seems to remain unsolved. May whoever did this rot in hell.

Der Gedenkstein am Wegesrand erinnert an einen schrecklichen Doppelmord, der hier am 31. Mai 1928 geschah. Zwei Wanderinnen, Cousinen, 25 und 35 Jahre alt, wurden hier mit Kopfschuss und durchgeschnittener Kehle aufgefunden. Es hält sich das Gerücht, dass der Täter die Morde auf seinem Sterbebett gestanden haben soll. Über das Motiv ist jedoch nichts überliefert. Möge, wer immer das getan hat, in der Hölle schmoren.


The day ends at the country inn Jostal Stüble. Surprise No. 1: The booking site had informed me that its location is under two clicks away from the trail when in fact it is another five kilometres. After being on my feet for the day the last miles are dragging out forever.

Mein Wandertag endet im Landhotel Jostal Stüble. Überraschung Nr. 1: Die Buchungsseite hatte mir mitgeteilt, dass die Entfernung vom Westweg unter zwei Kilometer betragen würde, es werden aber fünf Kilometer, die sich noch mal ziemlich in die Länge ziehen.


Surprise No. 2: Is a very welcome one. Vegan food on the regular menu, and it is so good!

Überraschung Nr. 2: Ist höchst erfreulich: Auf der normalen Speisekarte sind vegane Gerichte aufgeführt... und lecker ist es auch noch!


Surprise No. 3: I get a clean and tidy room (rustic style) with a westview balcony to watch the sun go down.

Überraschung Nr. 3: Ist ein großes, ordentliches und sauberes - etwas rustikales - Zimmer mit einem Westbalkon, von dem aus ich den Sonnenuntergang beobachten kann.


Surprise No. 4 awaits the next morning: A staff member and trail angel brings me back to the trail head. Soon I arrive at Lake Titisee, a popular Black Forest destination for international travelers and certified tourist trap. I don't linger, and move on towards the village of Hinterzarten.

Die nächste Überraschung gibt es dann am nächsten Morgen: ein Angestellter des Hotels bringt mich zurück an den Westweg und so komme ich bald am Titisee an, Premium Schwarzwald Attraktion für internationale Reisende und zertifizierte Touristenfalle. Ich halte mich nicht lange auf und laufe, den Markierungen folgend, Richtung Hinterzarten.


This section will bring me up to the top of the Black Forest, the highest point of the Westweg, and at 1493m (4,900 ft.) the highest peak in the province of Baden Württemberg: the mountain top of Feldberg. But it's still another 16 kilometres to go.

Diese Etappe wird mich endlich zum höchsten Punkt des Westwegs führen. Der Feldberg ist mit 1.493 Metern die Spitze des Schwarzwaldes und Baden-Württembergs. Bis dahin sind es allerdings noch 16 Kilometer.


I leave a diamond shaped rock on one of these rock piles, marking my trek. And so did many hikers before me.

Wie so viele Wanderer vor mir, lege auch ich einen Stein (geformt wie die Westweg-Raute) auf einem der Steintürme ab, um meinen Weg zu markieren.


A classic: When you come to a fork in the road, take it. (Yogi Berra?)

Ein (englischsprachiger) Klassiker: Wenn Du an eine Weggabelung kommst, nimm sie. Wird Yogi Berra zugeschrieben.


The mountain top is in sight. Yet it looks far away. Will I make it?

Die Spitze des Feldbergs ist bereits in Sicht, das sieht aber weit weg aus. Werde ich es schaffen?


The village of Hinterzarten looks quite picturesque from above. I have to descend into the valley and to ascent on the other side.

Hinterzarten sieht ganz hübsch von oben aus. Ich muss da hinunter und auf der anderen Seite wieder hinauf.


A traditional Black Forest farm house, still working.

Ein traditionelles Schwarzwald Bauernhaus in Betrieb.


It does look closer, doesn't it? I keep telling to myself for motivation.

Das sieht doch schon viel näher aus, oder? Rede ich mir jedenfalls zur Selbstmotivation ein.


Another pretty farm house, probably turned vacation domicile.

Eine weitere hübsche Bauernkate, die wahrscheinlich als Feriendomizil genutzt wird.


The path up to the top turns into a steep single trail with lots of rocks and roots in the way.

Der Pfad wird jetzt schmal und steil, mit vielen Steinen und Wurzeln als Stolperfallen.


A typical final selfie, the motive: me on the abyss, behind me Feldsee, a tarn (lake) formed by glaciers of the last ice age. Just kidding. The snapshot is taken with me safely standing at least three meters away from the edge, I am way too chicken-hearted for such a stunt.

Ein typisches letztes Selfie: Das Motiv, ich am Abgrund, hinter mir der Feldsee, ein Karsee, den die Gletscher der letzten Eiszeit hinterlassen haben. Ganz im Ernst, das Bild habe ich mit mindestens drei Meter Sicherheitsabstand von der Abbruchkante entfernt geschossen. Für so einen Stunt habe ich viel zu viel Sch$ss.


Suddenly the forest gives way to the high plains, and I spot the tower on top of the mountain (on the right), and the Bismarck memorial (in the middle of the picture).

Endlich habe ich die Baumgrenze erreicht und kann (rechts im Bild) den Turm, sowie (mittig) das Bismarck Denkmal erkennen.


Crossing pasture land.

Auf dem Weg dahin muss ich über eine Kuhweide.


At the Bismarck memorial. From here you get the best vista on lake Feldsee and the region.

Am Bismarck Denkmal hat man die beste Aussicht auf den Feldsee und die Region.


Another mile to go to the top. It looks closer than it was.

Nur noch wenige Kilometer bis zur Spitze, es sieht näher aus als es ist.


I made it: Hiking up to the top of the long distance trail Westweg, the peak of Feldberg at 1,493 meters. It's fairly windy up here.

Ich hab's auf den höchsten Punkt des Westwegs geschafft, auf die Spitze des Feldbergs mit 1.493 Metern. Es ist verdammt windig hier oben.


Then the long descent begins. But not before resting at St. Wilhelmer hut for a spritzer and a lemonade.

Dann geht es an den langen Abstieg, aber vorher genehmige ich mir noch eine Schorle und eine Limo an der St. Wilhelmer Hütte.


The hut is somewhere up there. I have already lost a quite a bit in elevation.

Die Hütte ist da oben, inzwischen habe ich wieder einiges an Höhe verloren.


On the right: Another peak for another day: the Belchen.

Rechts im Bild ein anderer Berg für einen anderen Tag: der Belchen.


Another handful of miles on fairly rough terrain at times lead me to the end of this section: Notschrei, where my best hubby of all is going to pick me up and bring me home.

Nun trennen mich nur noch wenige Kilometer, allerdings auf zeitweise recht unwegsamem Terrain von Notschrei, wo mich mein bester Ehemann von allen wieder mal aufgabeln und nach Hause fahren wird.


Another two clicks to go. Nur noch 2 Kilometer.


A total of approximately 1,500 meters in elevation, and 60 kilometres in distance over the time of two days left me with a deep appreciation for the trail, and a sense of great accomplishment. The conquest of the mountain of Feldberg was quite the experience for mind, soul and body.

I am worn out and tired, and several parts of my body still keep complaining over the past endeavour, but my mind has never been clearer. I am happy to have made it here.

Wenn ich die letzten zwei Tage mit 1,500 Höhenmetern und 60 Kilometern Revue passieren lasse, bin ich voller Dankbarkeit dafür, dass es diesen Westweg gibt. Der lange Aufstieg und die Eroberung des Feldberg-Gipfels hinterlässt bei mir das Gefühl, etwas Großes für mich erreicht zu haben. 

Ich bin fix und fertig, todmüde und diverse Regionen meines Körpers beschweren sich immer noch über die ungewohnte Anstrengung, aber mein Geist war niemals klarer. Ich bin einfach glücklich, es bis hierhin geschafft zu haben.