March 14, 2019

The Abyss - Am Abgrund

A must do when in the Alpes of the High Provence: Narrow and with depths to seven hundred meters the Gorges de Verdun are the European equivalent to the Grand Canyon in the US of A. Between Lac de St. Croix and Castellane a narrow winding rim road leads around and along the steep cliffs, and both sides of the gorge can be combined to a most spectacular round trip along its north and south side. For us start and ending was in Castellane.

Wenn man in den Alpes de Haute Provence unterwegs ist, kommt man hieran nicht vorbei: Die bis zu siebenhundert Meter tiefen Schluchten des Gorges de Verdon, die Europäische Antwort auf den Grand Canyon in den USA sind ein Muss auf einem Roadtrip durch die Provence. Zwischen dem Lac de St. Croix und Castellane verlaufen jeweils auf der Nord- und Südseite enge, kurvige Straßen entlang der Klippen und können zu einem spektakulären Rundtrip verbunden werden. Wir starteten und beendeten die Runde in Castellane.

View on Castellane
Castellane village

Down below the river Verdun showing off its remarkable turquoise colour. Like a roller coaster ride the narrow winding roads along the abyss made for a nerve wrecking yet exhilarating adventure. It was already late afternoon, and there was no traffic whatsoever.

Tief unten der Fluss Verdon in seinem bemerkenswerten Türkisblau. Wie auf einer Achterbahn geht es über schmale und kurvenreiche Sträßchen am Abgrund entlang. Nervenaufreibend und aufregend zugleich. Es war bereits später Nachmittag und eine Menschenseele mehr unterwegs.


Lac de St. Croix, a manmade reservoir, the second largest in France is fed by the river Verdon. The light faded, it got dark quickly, so we made a beeline to the next open facility in the area, a small hotel called L'Eremitage near the lake. No campground was open this time of the year and we didn't want to go boondocking because it's illegal in France and the nightly temperatures were not inviting. 

We had a light dinner (nothing to write home about) and left very early (no breakfast) in the morning in order to drive along the north rim back to Castellane, where we got some croissants for a breakfast in the van, before continuing our trip along Route Napoleon (N85). Finally we hit the highway and rode home via Switzerland.

Lac de St. Croix, der zweitgrößte Stausee Frankreichs, wird vom Fluss Verdun gespeist. Nach Sonnenuntergang wurde es schnell dunkel, also steuerten wir die einzige Übernachtungsmöglichkeit in Seenähe an, ein kleines Hotel namens L'Eremitage, welches als einziges um diese Jahreszeit geöffnet zu sein schien. Die Campingplätze waren jedenfalls alle noch geschlossen und illegal wild campen wollten wir, auch wegen der zu erwartenden Nachttemperaturen, lieber nicht. 

Wir verleibten uns noch ein (eher unspektakuläres) Abendessen im Hotel ein. Am nächsten Morgen ging dann es schon vor dem Frühstück wieder los. Wir nahmen die Nordroute entlang des Canyons zurück nach Castellane dund bunkerten dort ein paar Croissants für ein Frühstück im Bulli. Danach fuhren wir noch ein Stück auf der Route Napoleon (N85) weiter Richtung Norden. Über die Autobahn ging es schließlich via Schweiz zurück nach Hause.

Lac de St. Croix

And one last trip down memory lane, with a picture taken on a hiking trip back in 2001.

Und noch ein letztes Mal in Erinnerungen schwelgen: Das Bild wurde auf einer Wanderung in 2001 aufgenommen.


Provence, we'll always love you. À la prochaine! See you again.

The road trip in numbers:
Repeat visit: No. 6
Days spent in France: 4
Total mileage: 2.220 km
Fun: unlimited

Provence, wir lieben Dich immer noch. À la prochaine! Bis zum nächsten Mal. 

Der Roadtrip in Zahlen:
Besuch: Nr. 6
Tage in Frankreich: 4
Gefahrene Kilometer: 2.220 km
Spaß: unbegrenzt

12 comments:

  1. Best pic? The last one....youngsters!

    Good sunset pics.

    ReplyDelete
  2. love the last pic :-), and what a great trip!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, damals waren wir noch jung, fit und hübsch, heute sind wir nur noch "und".

      Delete
  3. Fantastic pictures! Really is a beautiful area.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks Richard, it's well worth a (repeat) visit.

      Delete
  4. Les Gorges du Verdon - immer wieder schön! (Das Herunterschauen von der Brücke bescherte mir immer weiche Knie. Ist ganz schön hoch!)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh ja, mir auch. Aber noch schlimmer ist es, direkt an der kniehohen Mauer zu stehen, die der Straßenbegrenzung dienen soll. Das macht für ein flaues Gefühl im Magen...

      Delete
  5. Stunning views Sonja. Love the picture from 2001 too.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks Brandy, hope all is well on the Wet Coast.

      Delete
  6. Interesting, a bilingual blog. Years ago I tried to write in English and Spanish, then realized it is too much work.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hi Kofla, thanks for stopping by. It's a bit of a chore but it helps keeping my language skills somewhat sharpened. It might come in handy one day.

      Delete