April 18, 2019

The Murtaugh List - Die Murtaugh Liste

Most of you might be familiar with Murtaugh's catchphrase from the 80's movie Lethal Weapon: I'm too old for this shit. It's pretty much the opposite of the bucket list. The meme even made it into the German language.

Die meisten werden sich bestimmt an den markanten Satz aus dem 80er Jahre Film  "Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis" erinnern: Der Charakter Murtaugh stellt wiederholt fest: Ich bin zu alt für diesen Scheiß. Das Gegenteil der Löffel-Liste (bevor man den Löffel abgibt).


My personal Murtaugh list: I'm too old for this:
- A full-time job - A four-day work week is enough.
- Gather status symbols - Possessions don't define me.
- Long distance travels by motor coach - Been there, done that.
- Instapinterfacebooktwitsnap - Proudly blogging since 2005
- Cheap eats - I guess I'm a bit of a snob when it comes to filling my belly.
- Partying or clubbing through the night - I need my beauty sleep.
- Sleep in - The early bird etc.
- TV commercials - Netflix, baby!

I thought I was over with camping, too but that's back on the "I still can do this" list.

What's on your Murtaugh list?

Meine persönliche Murtaugh Liste. Ich bin zu alt für dafür:
- Vollzeit arbeiten - Vier Tage sind genug.
- Statussymbole sammeln - Mein Haus, mein Auto, mein Boot... brauche ich nicht.
- Stundenlange Anreise im Reisebus - Habe ich gemacht, brauche ich nicht mehr.
- Instapinterfacebooktwitsnap - Überzeugte Bloggerin seit 2005.
- Billiges Essen - Was Lebensmittel und Kochen angeht, bin ich ein Snob.
- Party bis zum frühen Morgen - Ich brauche meinen Schönheitsschlaf.
- Den Tag verschlafen - Die senile Bettflucht hat bereits eingesetzt.
- Fernsehwerbung - Es wird ge-Netflixt.

Ich dachte auch mal, dass ich mit dem Camping durch wäre, aber das ist jetzt wieder auf meiner "Das kann ich noch" Liste.

Was befindet sich denn so auf Eurer Murtaugh Liste?



Happy Egg Hunting! - Fröhliches Eiersuchen! 

16 comments:

  1. Nice list Sonja! In my case......
    - Too old for any more 1600km in under 24 hour organised endurance rides
    - Too old for heavy motorcycles
    - Too old to care what people think
    - Too old to worry about using Snapchat, Instagram etc. Blogging is fine and even that is close to getting dropped.
    - Having fun in life - mandatory!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks Geoff, for playing along. Having fun in life should be mandatory for everyone ;-)

      Delete
  2. Working - well, the right part-time job would be okay, but I'm not looking so it probably won't happen.
    Tent camping - Only if no other choice
    Renovating an old house - been there, doing that. Don't want to do it again. Next house no projects.

    Actually I have a lot more things I want to do, than what I don't want to do. I'm looking forward to more.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Renovating an old house? I wouldn't have done that even in younger years thanks to lack of skills of hubby and myself in that department, Kari ;-)

      Delete
  3. Interesting idea. I’ve never thought about it that way. Usually the other way around.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Me too, Richard. My bucket list looks pretty infinite compared to my Murtaugh list.

      Delete
  4. Interesting. Let's see..... I'm too old for this:
    - crappy beer
    - cheap wine
    - staying in hostels or camping
    - 12-hour saddle days
    - taking life seriously

    I'm sure I could come up with many more, but those come to mind.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Crappy beer, cheap wine? I don't think we have that in Germany ;-)

      Delete
  5. I'm too old for this:
    ---the news, any news, any source....it's all biased and agenda-laden
    ---worrying about crap I can't change, better to concentrate on where I can make a difference
    ---long rides on the Interstates....what's the point?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Concentrate on where I can make a difference, that's a bold statement, Dom. And we all should do more about finding these matters.

      Delete
  6. Great post Sonja. Your term "Instapinterfacebooktwitsnap" cracked me up. I laughed out loud. And I completely agree, and writing a blog is almost gone too as Geoff said. I just don't think I have subject matter for writing one anymore.

    I'm too old for......
    low quality food, (I too am a food snob)
    staying up late or sleeping in,
    weak coffee or tea,
    being in a hurry. (Life's too short to rush)

    I can still tent camp, if i have to.......like I will next month for 3 nights.....

    ReplyDelete
  7. Being in a hurry... yeah, Brandy, that's why I started walking. Everything else got too fast for me ;-)

    Your camping trip will be nice. It's all about the equipment.

    ReplyDelete
  8. Eine interessante Überlegung, diese Murtaugh Liste. Was ich mir nicht mehr antun muss:
    - Einkaufen, wenn alle anderen auch unterwegs sind
    - einen Campingplatz betreiben (vor allem die elende Putzerei für Andere)
    - Modetrends mitmachen (das habe ich eh nie wirklich gemacht, aber jetzt fühle ich mich sogar wohl dabei)
    - ausser "Blogger" gar nichts in dieser Richtung - geht wunderbar!
    - nur nachts schlafen zu wollen - ein nap tagsüber wirkt oft Wunder
    - beim Essen brauche auch ich kein junk food mehr, beim Flüssigen erst recht nicht!
    - Flüge mit Umsteigen (nur weil's günstiger wäre)

    Und natürlich gehört Camping (auf Rädern) niemals auf diese Liste; auch Zelt könnte ich noch!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich sehe schon, was das Essen und Trinken angeht, scheinen wir alle eine andere Einstellung "im Alter" zu bekommen. Flüge mit Umsteigen... stimmt und red-eye flights, das brauche ich auch nicht mehr.

      Delete
  9. Oh, welch Gleichgesinnte ;-)
    Zu alt für/was mich nicht mehr vom Hocker holt:
    - Kino. Früher ganz nett, aber heute gehen mir diese Möchtegern-Knusper-Laber-müffelnde Mitgucker tierisch auf den Nerv.
    - Shopping in the City. Ich kaufe online. Oder gehe in kleinere Geschäfte im Dorf. Ich hasse Menschenansammlungen, bettelnde Pseudo-Bedürftige und Parkhäuser. Mehr denn je Parkhäuser.
    - Geschwindigkeit. Ob nun im Auto oder mit dem Motorrad ... ich bin auf dem Entschleunigungsmodus. Radfahren ist bei mir okay, weil ich ohne E-Antrieb lustig durch die Gegend schleiche. Wandern geht auch, wenn mich meine Knochen lassen.
    - Schlechtes Gewissen wegen meiner Ruhebedürftigkeit. Ich schlafe dank Verdunklung am Fenster jetzt die Stunden, die mein Körper will. Und das kann im Urlaub schonmal 13 Stunden am Stück sein.
    - Telefonieren. Früher ein must-have, habe ich das auf wenige ausgewählte Gesprächspartner reduziert.
    - Silvesterpartys. Zuviele zu betrunkene Menschen, die auf "hach was sind wir erwartungsfroh" machen. Oder genau das Gegenteil.
    - Angepaßt sein. Shice auf "immer nur Lächeln". Ich erlaube mir, jetzt auch deutlich zickig zu werden, wenn mich etwas nervt. Vordrängler in der Kassenschlange bei Aldi z.B.
    - Mit Zwang gesund sein sollen. Wenn ich morgens merke, dass mein Körper Ruhe einfordert, melde ich mich gnadenlos krank. Wenn das im Monat 3x passiert, so what? Mein Leben, mein Bedürfnis. Sagt später niemand "Danke, dass Sie immer anwesend waren".
    - Vollzeit arbeiten. Derzeit bin ich auf 90%, komme mit dem Geld gut klar, und habe noch was an Lebensqualität mehr.
    - Sich dem Modebild/Körperwahn anpassen. Shice drauf, ich habe Übergewicht, und zwar seit ich 50 geworden bin. 15 Kilo, wovon in regel(!)mäßigen Intervallen an die 4 kg Wasser in den Beinen und im Körper sind. Ich rücke dem zuleibe mit fast täglichem Fahrradfahren zur Arbeit - immerhin 21 Kilometer am Tag. Und ich achte ein wenig darauf, wieviel Süßkram ich in mich hinein stopfe. Diät? Shice drauf. Jojo Effekt! Angeblich hilft Kohlehydratreduzierte Ernährung, oder Paläo. Hab ich ausprobiert mit dem Resultat, dass ich fast Vegetarierin geworden bin. Zuviel Fleisch ... ich ekel mich derzeit fast davor!
    - Laute Geräusche. Wenn ich die Berieselung in Geschäften höre, werde ich nervös und agressiv. Und Bässe wummernde Autos hinter mir nerven nur noch.

    Ich hör dann mal auf ;-).
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  10. Stimmt, Kino gehen mache ich auch nicht mehr und dem Mode-/Körperwahn konnte ich noch nie etwas abgewinnen. Danke für's "Mitspielen", liebe Heike.

    ReplyDelete