November 09, 2019

An exercise in escapism - Wir üben uns in Weltflucht.


No big deal thanks to Siggi, our VW van, and so we left Switzerland, meandered through Austria and came back to Bavaria, Germany through the back door.

Das geht ja dank Siggi, unserem VW Bulli auch ganz hervorragend, und so ließen wir nach dem Blogger-Treffen die Schweiz hinter uns, dümpelten durch Österreich und kamen schließlich durch die Hintertür in Bayern an. 


Hubby had made reservations at a campground with spa at Hopfensee, a lake in the Allgäu region. While he was into spa and wellness, I myself was more interested riding public transport for free, which was included in the two-day-stay.

Am Hopfensee im Allgäu hatten wir auf Wunsch des Gatten einen Campingplatz mit Wellnessanlage gebucht. Ich war ja mehr am angebotenen Gratis-Transport interessiert, denn die Benutzung der Öffis sind im Preis drin, wenn man mindestens zwei Tage bleibt. 

Webcam screenshot

Despite the time of the year the campground was packed with big white campervans. Not quite our crowds but it was ok for two days.
 
Trotz der Jahreszeit war der Platz noch gut besucht, zu viel "weiße Ware" für unseren Geschmack, aber gut, für zwei Tage würde das schon gehen.


We took a walk along the lake and found a fairly decent Italian restaurant called Riviera in the nearby village Hopfen.

Wir gingen noch ein wenig am See spazieren und verbrachten den Abend beim örtlichen Italiener in Hopfen, im Riviera, wo wir verzüglich speisten.


Next day we visited the medieval city of Füssen at river Lech. Last time driving through we came to like the town, and promised to be back soon. The bus stopped directly at the campground and took us into the city center / railway station.

Für den nächsten Tag stand die Besichtigung der Stadt Füssen am Lech auf dem Programm. Bei unserem letzten Besuch im Allgäu hatte uns die Stadt spontan gefallen. Mit dem Bus ging es also vom Campingplatz zur Endstation am Bahnhof und von dort zu Fuß in die Innenstadt.


 Snowballs, a local specialty pastry.
Schneeballen, eine lokale Gebäckspezialität.
 

The medieval core, the monastery and the high castle are in excellent condition and well restored. Of course the Romans had claimed the spot long before because it served as a road stop at the Via Claudia Augusta, one of the most important highways of the Roman Empire connecting Northern Italy and Southern Germany.

Der mittelalterliche Stadtkern, sowie die Klosteranlagen und Höhenschloss sind gut erhalten, der Ort selbst wurde bereits von den Römern besiedelt, denn hier führte die Via Claudia Augusta durch, eine der wichtigsten Straßen des römischen Reichs, welche Norditalien mit Süddeutschland verband.

St. Mang monastery / Klosteranlagen
High Castle - Hohes Schloss

Our walk along river Lech reminded us somehow of Banff, likely due to the surrounding mountains and the turquise colour of the water. We visited the river falls (which turned out to be kind of a dam). The high castle impressed us with its illusionist oriels and the lovely medieval old city core with its architecture. Of course we had to make a stop at the Füssen coffee roasting facility. 

Wir schlenderten am Lech entlang und fühlten uns irgendwie an Banff erinnert, das mag an der Farbe des Flusses und den umgebenden Bergen gelegen haben. Die Hohe Burg beeindruckte mit seinen gut erhaltenen illusionistischen Erker-Fassaden und durch die hübsche Altstadt durch ihre gut erhaltenen Gebäude, hier musste unbedingt ein Stopp bei der Füssener Kaffeerösterei eingelegt werden.



The weather was in constant improvement mode so we opted to hike back to our campground. The evening was spent in the spa area with sauna and swimmingpool.

Das Wetter spielte weiter mit, und so wanderten wir zurück zum Campingplatz. Den Abend verbrachten wir dann wellnessend im platzeigenen Schwimmbad und in der Sauna.


Next day we had to break camp (too soon) and took the long way back through Austria and Switzerland. We crossed the border back to Germany at Konstanz and were back home late afternoon.

Am nächsten Tag mussten wir leider schon wieder zusammengepacken und fuhren über das Lechtal durch Österreich wieder zurück in die Schweiz und dann über Konstanz nach Hause. 
 

Switzerland-Austria-Bavaria Roadtrip

12 comments:

  1. More beautiful photos Sonja - the leaf floating in the water is worthy of becoming a piece of wall art! You and Roland buying the VW is a match made in heaven with the amount of use you get out of it and it lets us see Europe through your eyes. A great win all round!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you Geoff, the leaf might indeed become a special place on the wall. We often think about full time VW-ing and living the van life in order to explore Europe even more. Well, one can dream.

      Delete
  2. Rather overcast weather you guys had for this outing.

    Interesting that the coffee shop sign's language was English, not German?

    Was there a significance to some of the windows on the castle being more ornate than others? Or, were they the "illusionist oriels" you mentioned later on. New word for me, oriels....

    Nice that the weather cleared up, made the scenery look more cheerful. Kudos on the photo of the leaf in the water by the way....nice juxtaposition with the one at the bottom of the water.

    ReplyDelete
    Replies
    1. The weather changed every five minutes we got all except for snow that day.

      The town is popular with international tourists, and English is the universal language, I guess that's why the sign was in English.

      Oriels... I had to look up that one, too. The ornate paining technique shall create a 3D effect on some of the windows.

      Delete
  3. Du wirst dich vielleicht wundern, aber ich musste erst bei Google nachschauen, wo das Allgäu und Füssen denn so etwa liegt. Ich kenne nur die Schweiz und Südfrankreich :-)
    Nette Bilder von eurer Rundreise, da hat es auch ganz sehenswerte Orte dabei!
    Gruss vom Werner und Timi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke für's Vorbeischauen, Werner. Liegt quasi "um die Ecke". Schön, dass ich Dir auch noch etwas Neues zeigen konnte ;-)

      Delete
  4. Beautiful scenery and such a interesting looking town. Your VW looks fabulous.

    ReplyDelete
  5. die Fotos sind wie immer toll, und mit Banff geb ich Dir Recht :-). Ein Spa an einem Campground ist ja mal auch was Ungewoehnliches.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ist doch so, oder? Die Kombi Wellness und Camping gibt es hier immer öfter, meins ist es aber nicht. So viel altes nacktes Fleisch... you get the picture.

      Delete
  6. Eine gelungene Rundreise und ja, einiges kommt mir bekannt vor. Österreich ist auch immer eine Reise Wert.
    Campingplatz mit Wellnessbereich, gar keine schlechte Kombination für kühle Herbsttage.
    Das Hohe Schloss ist eine Augenweide. Mir gefallen solche Illusionsmalereien.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wir waren auch beeindruckt von den Malereien. In der Realität kam tatsächlich der 3D Effekt rüber.

      Delete