May 25, 2019

San Juan de la Peña: A monastery in a cave - ein Höhlenkloster

Mallos de Riglos

Not being on a schedule is a good thing. The route is in our hands, we play it by ear (and eye), with a few adjustments in case weather comes in the way (not so much in Spain though, so far we lucked out).

Gut, dass wir unsere Route nie vorplanen, wir haben es in der Hand, fahren der Nase nach und passen den Weg vielleich mal an die Wettergegebenheiten an. Bisher war dies aber noch nicht nötig, wir haben echt Glück mit dem Wetter in Spanien.


It's always nice when road signs point you into a direction you never planned on taking. This his how we found the Mallos de Riglos, a large vertical mass of rock conglomerates, and discovered the Royal Monastery of San Juan de la Peña. While a monastery per say is nothing special in the area this one is, because the early building has been carved into an overhanging rock. In the early middle ages it was the country's most important church and legend has it that the Holy Grail was kept here for a while. 

Schon wieder kommen wir an einem dieser Schilder vorbei, die auf Sehenswürdigkeiten hinweisen. So entdecken wir mehr zufällig die Mallos de Riglos, eine enorme vertikale Masse an Konglomeraten und das königliche Kloster San Juan de la Peña. Ein Kloster ist per sé nichts besonderes, aber das ältere der beiden Gebäude wurde aus einem überhängenden Felsen geschlagen. Im Frühmittelalter war dies die wichtigste Kirche im Land und die Legende besagt, dass der Heilige Gral für eine Weile an diesem Ort versteckt gehalten wurde.

The new monastery (17th century) vs. the old one (10th century)
 The cloister - der Kreuzgang
 

An impressive architectural gem indeed.  

Eine wirklich beindruckende architektonische Leistung. 

King of the world
While I gave my bummed knee a well deserved rest (it was a strenous hike getting down to the monastery and back up) Roland walked up to the viewpoint of the balcony of the Pyrenees.

Während ich meinem kaputten Knie eine Pause gönne (die Wanderung hinunter zum Kloster und wieder hinauf war ganz schön heftig), läuft Roland noch hinauf zum Balkon der Pyreneen.


Then we followed the road up north into the beautiful valley of Hecho where we met our fate. 

Weiter geht es Richtung Valle de Hecho, einem hübschen Tal, in dem wir ein Erlebnis der besonderen Art haben würden.


The area was awesome and we had already considered spending the night when something happened that forced us to stay. First a rumbling, than a big bang. We were right in the middle of nowhere and without cell phone reception...

Die Gegend ist traumhaft und wir erwägen, uns etwas in der Nähe für die Nacht zu suchen, als etwas passiert, dass uns gar keine andere Wahl lassen wird. Erst rumpelt es, dann gibt es einen großen Knall. Wir befinden uns mitten im Nirgendwo und außerhalb des Mobilfunknetzes... 

4 comments:

  1. Great pics...I wonder how many churches and monasteries lay claim to having hosted the Holy Grail....in order to draw pilgrims and now tourists?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Fair question, Dom. Back in the days the Holy Grail (if it ever existed) must have been something like a challenge cup, hosted by whoever won a battle or something along the lines...

      Delete
  2. Uiuiui, was ist mit Siggi (und mit euch) geschehen? Nun bin ich aber gespannt auf die Fortsetzung!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Es war zwar etwas ungeplant, aber trotzdem geht die Sache letztendlich gut aus ;-)

      Delete