May 26, 2019

Stranded in Pamplona - Gestrandet in Pamplona


You probably guessed it right, we had a flat tire. We don't know what hit the van but we found two huge holes on the inside of our left rear tire. Alas, the VW California Ocean edition doesn't come with a spare tire. Gladly we had an air compressor on board, and managed to limp back into the nearest spot with mobile phone reception and called VW roadside assistance. 

Ihr habt es Euch wahrscheinlich schon gedacht, wir haben eine Reifenpanne. Keine Ahnung, was uns da getroffen hat, aber wir finden auf der Innenseite zwei riesige Löcher. Leider ist bei der VW California Ocean Edition kein Ersatzrad vorgesehen, sonst hätten wir das Problem selbst lösen können. Gut, dass wir einen Kompressor dabei haben. Damit humpeln wir nun zum nächsten Spot, an dem wir wieder ein Netz haben, damit wir die VW Pannenhilfe anrufen können.


It was already six p.m. on a Saturday, and we didn't expect anything to happen that evening but the Spaniards proved us wrong. It took a while but two and a half hours later a tow truck arrived. The mechanic immediately declared the tire dead and beyond repair. After a few phone calls between the insurance, the Spanish agent and a translator the mechanic going by the very un-spanish name of Ivan towed us back to Hecho. Of course the shop didn't have the tire on site so a discussion ensued weather to bring in a new tire on Monday or to tow the van to the next authorized repair shop which was located in Pamplona, well over a hundred clicks away from Hecho.

Es ist allerdings schon recht spät, 18 Uhr an einem Samstag, also richten wir uns mal darauf ein, dass an diesem Wochenende nichts mehr passiert. Aber weit gefehlt. Es dauert zwar ein Weilchen, aber etwa zweieinhalb Stunden später erscheint der Abschleppwagen. Der Mechaniker erklärt sofort den Exitus für den Reifen, eine Reparatur wird ausgeschlossen. Nach ein paar Telefonaten zwischen der Versicherung, der spanischen Agentur und einem Übersetzer ist entschieden, dass uns der Mechaniker mit dem sehr unspanischen Namen Ivan zurück nach Hecho abschleppen wird, auch wenn die dortige Werkstatt den Reifen nicht vorrätig hat. Also wird noch einmal über das weitere Vorgehen diskutiert. Soll am Montag ein Reifen geholt werden oder werden wir weiter in die Fachwerkstatt im über hundert Kilometer entfernten Pamplona geschleppt?


Long story short, the insurance approved a Sunday tow to Pamplona. Thank you very much. So we relaxed and spent the night parked on Hecho's main street in our camper van right across a bar making the best out of it, and have a drink.

Um es kurz zu machen, die Versicherung gibt noch am gleichen Abend den Abschleppdienst für Sonntag frei. Vielen Dank auch. Also pennen wir heute im Bus, an der Hauptstraße in Hecho gegenüber einer Bar, in wir uns noch ein, zwei Drinks genehmigen.

Another cliché debunked: When Ivan told us that we would be towed to Pamplona mañana on Sunday morning by 9 a.m. we thought, yeah right sure whatever. We all know what mañana means, it means not now, maybe tomorrow maybe later sometime. The least we expected that Ivan's boss Eduardo would show up early the next day at 8:30 a.m. and got us and the van safely to the shop in Pamplona under two hours. 

Und wieder löst sich ein Vorurteil auf: Als uns der Ivan mitteilt, dass wir am Sonntag morgen um 9 Uhr den weiten Weg nach Pamplona abgeschleppt würden, denken wir noch, ja klar, die Spanier und ihr mañana. Wir staunen also nicht schlecht, als Werkstattchef Eduardo sogar schon um 8:30 Uhr auftaucht und uns und den Bulli binnen zwei Stunden vor der Vertragswerkstatt in Pamplona abliefert.
 


By 10:30 a.m. the camper van parked in front of the gate waiting to be repaired, while we checked into a nearby small business hotel where we had a shower, a breakfast and a quick nap. Again all was right with the world.

Um 10:30 Uhr parken wir den Bus vor dem Tor der Werkstatt ab. Hier bleibt er nun bis am Montag der Betrieb wieder los geht. Gleich um die Ecke gibt es ein kleines Hotel, in das wir einchecken. Nach einer Dusche, einem späten Frühstück und einem Nickerchen ist wieder alles im Lot.



Fully refreshed we went to the next bus stop (also nearby) and rode the bus to downtown Pamplona, famous for its citadel, its religious buildings and its running of the bulls. 

Erfrischt machen wir uns zur nahegelegenen Bushaltestelle auf und nehmen die Bus in die Innenstadt. Pamplona ist berühmt für ihre Zitadelle, ihre religiösen Gebäude und den Stierlauf. 


Founded by the Romans 74 BC the city underwent a lot of construction, destruction, rebuilding and expansion over time. The city core is beautiful and the citadel surprises by its non-military use as a park and recreational zone. Also, the pilgrim's way Camino de Santiago (Way of St. James) leads through the pedestrian zone, alas we found the cathedral closed for renovation. 

Die Stadt wurde bereits im Jahr 74 v.Chr. von den Römern gegründet und über die Jahrhunderte mehrfach aufgebaut, zerstört, restauriert und erweitert. Der Stadtkern ist hübsch und großzügig, und die Zitatelle überrascht mit ihrer nicht-militärischen Nutzung als Erholungszone und Park. Zudem führt der Jacobsweg Camino de Santiago an der Kathedrale, die leider derzeit wegen Renovierungen geschlossen ist, vorbei.



Needless to say that Pamplona offers many culinary options. We went from bar to bar and feasted on tapas, little artfully prepared bites, which are called pintxos. Hemingway might have liked the city for the bull fights, we love it for its cuisine.

Man muss es eigentlich nicht extra sagen, Pamplona hat auch kulinarisch eine Menge zu bieten. Wir laufen von einer Bar zur nächsten und genießen diese kleinen schmackhaften Kunstwerke, Tapas, die hier Pintxos genannt werden. Hemingway mochte die Stadt ja wegen seiner Stierkämpfe, wir lieben sie aufgrund der Gaumengenüsse.



Later in the afternoon we took the bus back to the hotel, and called it a night. It was a perfect way to spend a Sunday.

Am späten Nachmittag nehmen wir den Bus zurück zum Hotel. Ein perfekter Tag, den Sonntag zu verbringen.

Next morning we had a bit of a hassle as the shop obviously wasn't authorized to fix the tire of a commercial vehicle. Instead of getting angry at the manager and waiting for the insurance company to resolve the issue we asked the friendly service manager if he could talk to the independent tire shop across the street. The mechanic over there gestured us that it would take two hours to organize the correct tire and make the change.

Am nächsten Morgen gibt es noch einmal ein wenig Verwirrung, weil die Fachwerkstatt doch nicht autorisiert war, den Reifen am Bulli zu wechseln. Statt die Sache auszudiskutieren und weiter zu warten, begeben wir uns zur gegenüberliegenden freien Werkstatt und machen dem Mechaniker dank des hilfsbereiten Servicemanagers der VW Niederlassung klar, dass er den Reifenwechsel vornehmen soll. Dieser gestikuliert uns, dass er etwa zwei Stunden für das Besorgen und Aufziehen des Reifens benötigen wird. Es läuft!


Meanwhile we went for coffee and grocery shopping in the nearby supermarket Eroski. At noon we were back at the shop and voilà tires were changed. We paid the reasonable amount of 210€ and were back on the road again.

In der Zwischenzeit gehen wir einen Kaffee trinken und machen ein paar Besorgungen im nahegelegenen Supermakt Eroski. Als wir mittags wieder bei der Werkstatt eintreffen, steht unser Siggi wieder fahrbereit da. Wir zahlen den fairen Preis von 210€ und sind wieder unterwegs.



Great service at fair prices, thank you. And Pamplona is not at all a bad place to get stuck.

Toller Service zu fairen Preisen, vielen Dank. Und Pamplona ist nicht der schlechteste Ort zum "Abhängen", wenn's mal nicht weiter gehen sollte.

18 comments:

  1. Did you notice the Vespa had a flat tire as well?
    Beautiful photos as always, and another great adventure.

    ReplyDelete
  2. Einen Gruß nach Spanien...
    Seltsam Eure Panne, so einen Karkassenschaden zieht man sich höchstens im Gelände ein. Wie alt war denn der Reifen? Auf dem Foto kann man nicht die DOT Nummer erkennen.
    Aber ok, es wurde ja gerichtet. Trotzdem ein Auge auf die anderen Reifen werfen...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke für den Tipp. Im Gelände waren wir mit dem Bulli nicht und die Straße schien auch völlig ok. Der Reifen hatte zu dem Zeitpunkt etwa 7000 km runter und ist von 3/16, wie ich auf einem anderen Bild gesehen habe.

      Delete
  3. Good on you, Sonja, to turn a mini-disaster into an enjoyable city break! Great photos, love the one with the Vespa!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Roland was less than amused but we had to make the best out of it. Pamplona is a beautiful city, very multicultural. And the food... yum!

      Delete
  4. No spare tire....seems weird to me. Way to make lemonade when life hands you lemons!

    ReplyDelete
    Replies
    1. In fact the spare doesn’t fit, where it’s supposed to be mounted. And the tires are fairy new...


      Delete
  5. I can think of worse places to get stuck. Though I do wonder what happened to the tire...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Agreed Richard, we assume a case of fatigue of the material, maybe due to wrong storage during winter.

      Delete
  6. I've never heard of a car not having a spare tyre, very unusual.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Back home we will get into that, and find one (at least a thinner emergency tire) to fit under the van.

      Delete
  7. Excellent repair service. I am surprised the van doesn't come with a spare tire.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Indeed, Kofla. Not being equipped with a spare tire seems to be depending on this specific make and model.

      Delete
  8. Es sind doch genau diese Geschichten, die einem unvergessen bleiben und oft zu sehr speziellen Momenten verhelfen. Zum Glück war es "nur" ein Reifen, ich dachte schon, es sei etwas mit dem Motor. Pamplona, kulinarische Spezialitäten und Sonnenschein, das hat ja gut gepasst.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Genau, "nur" der Reifen. Hat auch alles gepasst. Wir lassen uns von so etwas nicht aus dem Konzept bringen und machen das Beste aus der Situation.

      Delete
  9. ohje, wie aufregend und dennoch nervig. Koennt Ihr einen Ersatzreifen alleine irgendwo verstauen, also gibt es dafuer eine vorgesehene Halterung?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Bei dem Modell gibts keine Halterung, leider. Aber dafür gibts ja die Pannenhilfe und den ADAC. ;-)

      Delete